Entschlacken Sie Ihr Unternehmen!

Ist das bei Ihnen auch so? Jedes Jahr implementieren wir neue Prozesse, Vorgehensweisen, Regeln, Vorschriften, Regelmeetings, Abgabetermine, usw. Aber nie schalten wir alte Prozesse ab.
So versinken wir immer weiter in einem Sumpf von Dingen, die wir tun, aber wahrscheinlich gar nicht mehr brauchen. Wir vergeuden unsere Kraft und Zeit mit überflüssigen Dingen und werden ineffizient und langsam.

Befreien Sie sich von diesen Fesseln. Atmen Sie mal wieder frei durch!

Mit geht es dabei nicht darum, die Welt romantisch zu simplifizieren. Es gibt nun mal extrem komplexe Prozesse in Unternehmen (ich habe in den größten SAP-Retail-Projekten gearbeitet - glauben Sie mir, ich weiß was notwendige Komplexität ist!). Es geht bei der Entschlackung von Unternehmen darum, dass notwendige Funktionen gegeben sein müssen. Nicht mehr. Aber eben auch nicht weniger.

Wie das geht? In vier einfachen Schritten:

1

Beantworten Sie die Frage nach der Funktion Ihres Unternehmens. Ehrlich, einfach und klar.
Der Produktdesigner Dieter Rams (das ist der, dem wir die wunderschönen Produkte der Firma Braun aus den 1970-er Jahren verdanken und dessen Taschenrechner heute noch in unseren iPhones weiterlebt) startete die Arbeit am Design eines Produkt immer mit der Frage nach den Funktionen, die ein Produkt erfüllen muss. Die hat er dann umgesetzt. Nicht mehr.

2

Machen Sie Jagd auf Prozesse, die nicht der Funktion Ihres Unternehmens dienen. Am Besten mit Ihren Mitarbeitern, denn die ärgern sich am meisten über Überflüssige Vorgänge.

3

Optimieren Sie danach die übrig gebliebene Prozesse.

4

Wiederholen Sie die o.g. Schritte regelmäßig!

Ich unterstütze Sie!

Als Externer hat man einen freieren Blick auf die Dinge und einen gelösteren Zugang zu gewachsenen Strukturen. Ich führe regelmäßig bei meinen Kunden Workshops zur Jagd auf überflüssige oder nicht optimale Prozesse durch. Nutzen Sie mich als Verstärkung zur Verschlankung Ihrer Organisation!

>