Artikelserie Selbstmanagement – Dem Leben Richtung geben

Mit Selbstmanagement wollen wir zwei Dinge steuern: Inhalt und Richtung unseres Lebens. 1. Inhalt: Ich verfolge im Leben Dinge, die zu mir passen. 2. Richtung: Ich verfolge Ziele, die ich definiert habe. Das Warum dahinter ist Sinn durch Selbstverwirklichung. Wir können nur Glück und vor allem Sinn im Leben finden, wenn Inhalt und Richtung größtenteils […]

weiter lesen...

Artikelserie Selbstmanagement: Über die Kunst, eigene Inhalte zu finden

Mit Selbstmanagement wollen wir zwei Dinge steuern: Inhalt und Richtung unseres Lebens. 1. Inhalt: Ich verfolge im Leben Dinge, die zu mir passen. 2. Richtung: Ich verfolge Ziele, die ich definiert habe. Das Warum dahinter ist Sinn durch Selbstverwirklichung. Wir können nur Glück und vor allem Sinn im Leben finden, wenn Inhalt und Richtung größtenteils […]

weiter lesen...

Artikelserie Selbstmanagement – Warum Selbstmanagement ihr Erfolgsfaktor #1 ist

Führungskräfte fühlen sich oft wie Kugeln im Flipperautomat (sie erinnern sich? Oder für die jüngere Generation: Link). Sie springen von einer Aufgabe zur nächsten, können sich nie lange mit einer Aufgabe beschäftigen, da sie gleich wieder zu einer neuen Herausforderung gestoßen werden. Am Ende des Tages haben sie das Gefühl, sich extrem bewegt, aber nicht […]

weiter lesen...

Über Duzen und Krawatten – gelingender Kulturwandel wird vorgelebt, nicht verordnet!

Ist schon komisch, um was sich vielbeschäftigte und erfolgreiche Vorstandsvorsitzende in Deutschland so kümmern. Dieter Zetsche präsentiert Daimler auf der IFA2016 ohne Krawatte, dafür in Jeans und Sneakers. Wenigstens das Sakko war noch da. Wohlgemerkt: Daimler – das sind die, die Mercedes-Autos herstellen. Also die mit den eingebauten Hosenträgern und den ältesten Neuwagenkäufern. Hat aber gut ausgesehen, er kann […]

weiter lesen...

Hingabe oder Effizienz?

Manchmal geht mir das Streben nach Effizienz menschlichen Handelns extrem auf die Nerven. Effizienz ist nicht Sinn unseres Handelns. Sinn ist schlicht und einfach, unsere Arbeit erledigt zu bekommen. Es geht dabei aber noch um die wichtige Frage nach dem „Wie“. Als wir unseren Job gewählt haben, wollten wir (hoffentlich) genau dieses „eine Ding“ machen! […]

weiter lesen...

2 Jahre alte To-Do-Liste gefunden – ist immer noch aktuell…

Ich werde mir die nächsten Tage einen neuen Computer kaufen. Um keinen Datenmüll auf den Neuen zu übertragen, habe ich letztes Wochenende die Festplatte auf dem alten Rechner aufgeräumt. Da fand ich doch eine 2 Jahre alte To-Do-Liste mit meinen langfristigen Zielen. Die sah meiner derzeitigen To-Do-Liste ziemlich ähnlich.Mist! Da ist was schiefgelaufen!Kennen Sie das […]

weiter lesen...

Viele Regeln – viel Verwirrung

Viele Organisationen sind mit aufwändigen Regelwerken bewaffnet. Ab einer bestimmten Größe einer Organisation kann man nicht mehr alles fallweise entscheiden, man braucht für die Vereinheitlichung von Prozessen und Entscheidungen Regeln. Regeln können das Zusammenleben vereinheitlichen (alle benehmen sich in bestimmten Grenzen gleich) und so eine Unternehmensphilosophie manifestieren. sollen das Zusammenleben vereinfachen (jeder weiß was er […]

weiter lesen...

Die 10 beliebtesten Artikel in diesem Jahr

Das Jahr geht zu Ende – dies waren die 10 beliebtesten Artikel in den letzten 12 Monaten: A/B/C-Einteilung bei Mitarbeitern – ja darf man das denn? Und was hat das mit Wolfgang Grupp zu tun? To-Do-Apps für’s iPad / iPhone und Mac – ein Vergleich Das papierlose Büro – Erfahrungsbericht Dokumentenscanner Fuji ScanSnap ix500 Mein […]

weiter lesen...

4 Tipps für sinnerfülltes Arbeiten

Unsere Suche nach Sinn In der westlichen Welt suchen wir nach Sinn. Unser tägliches Tun scheint vielen entfremdet, fremdbestimmt und nicht „unsers“. Ein Job mit Sinn ist daher wie der Heilige Gral der Selbstverwirklichung. Alle streben danach, die wenigsten finden ihn – aber alle behaupten, es gäbe ihn. Viele Menschen klagen über ihren sinnlosen Job, […]

weiter lesen...
1 2 3 6